SATZUNG KÖLNER TURNERBUND 1893 e.V.

§ 1      Name, Sitz und Zweck des Vereins

Der Verein führt den Namen "Kölner Turnerbund 1893 e. V.". Er hat seinen Sitz in Köln und ist in das Vereinsregister unter der Nr. 643 eingetragen.

Der Kölner Turnerbund 1893 e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Der Verein bezweckt die leibliche und seelische Erziehung seiner Mitglieder - vor allem der Jugend - durch die planmäßige Pflege der Leibesübungen, insbesondere die Förderung deutschen Turnens. Bestrebungen und Bindungen politischer und konfessioneller Art sind ausgeschlossen.

§ 2      Verwendung der Mittel

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwandt werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3      Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft beginnt mit dem Eintritt in den Verein und kann von jedem erworben werden. Der Beitritt ist jederzeit möglich. Er ist schriftlich zu erklären. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vorstand. Die Aufnahme kann abgelehnt werden.

Die Mitgliedschaft endet mit dem Austritt, dem Ausschluss oder dem Tod. Der Austritt ist schriftlich zu erklären und beim Vorstand einzureichen. Er ist nur zum Schluss des Kalenderjahres möglich. Die schriftliche Austrittserklärung muss bis spätestens 30. November beim Vereinsvorstand eingegangen sein. Die aus der Mitgliedschaft entspringenden Rechte erlöschen am Ende dieses Kalenderjahres.

§ 4      Beitragszahlung

Die Vereinsmitglieder haben einen jährlichen Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Der Beitrag ist Bringschuld. Seine Höhe und Fälligkeit sowie Bindung an bestimmte Leistungen oder Rechte wird von der Hauptversammlung festgesetzt.

Über Stundung oder Erlass von Beiträgen entscheidet auf Antrag der Vorstand.

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 5 Nutzung des Vereinseigentums

Die Mitglieder sind berechtigt, alle Einrichtungen des Vereins zu benutzen, jedoch nur im Sinne des § 1. Sie sind verpflichtet zur Befolgung der erlassenen Turn- und Spielordnung sowie zur pfleglichen Behandlung von Vereinseigentum und der vom Verein benutzten fremden Einrichtungen.

Bei vorsätzlicher oder grobfahrlässiger Beschädigung von Eigentum oder Einrichtungen haben sie vollen Ersatz zu leisten.

§ 6 Vereinsorgane

Die Organe des Vereins sind:

a) der Vorstand,

b) der Turnrat

c) die Jugendversammlung

d) die Hauptversammlung,

e) der Ältestenrat.zurück

Zum Seitenanfang