ktb kachel kunstturnen

Turnteam Kölner Turnerbund 1893 e.V.

Wettkampfturnen für Mädchen/Frauen hat eine lange Tradition im KTB 1893. Mittlerweile gibt es 5 Leistungsriegen, die, altersgemäß eingeteilt, mit Ihren Trainer/innen 2-4x die Woche in der Turnhalle Mainzer Straße an die Geräte gehen. Mit Stolz können wir behaupten, dass sich die Mädchen nicht nur sportlich bei uns sehr gut entwickeln, die Persönlichkeitsbildung steht bei uns noch vor den sportlichen Leistungen an erster Stelle. Durch einen kameradschaftlichen Umgang miteinander erzielen wir in der Regel eine hohe Bindung zur Sportart Turnen und zu unserem Verein. Mit Freude nehmen wir an Turnfesten und anderen Turnfahrten teil. Unsere Ligamannschaft hat sich durch die Jahre mit mehreren Aufstiegen bis in die RTB-Oberliga vorgekämpft.

Hier die Leistungsriegen, Zeiten und Übungsleiter:

Leistungsgruppe Minis: (Alter 7 - 9 Jahre), Training: DI und Fr 16-18:00 Uhr. Leitung: Paula Kurth, Antonia Schumann
Leistungsgruppe 1: (Alter 9 - 11), Training: Di 17-19 Uhr, Do 17:30-19:30 Uhr, Fr 16-18 Uhr, Leitung: Andreas Roy, Kim Seitzl
Leistungsgruppe 2 (Alter 12 - 14), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Channa Andersson
Leistungsgruppe 3 (Alter 14 - 16), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Oliver Ibe
Leistungsgruppe 4 (Alter 16+), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Pascal Bühler

KTB-Turnteam beim 2. Ligawochenende leider abgeschlagen auf Rang 8

Beim zweiten Aufeinandertreffen der RTB-Oberliga in Haan konnten unsere Turnerinnen leider nur Platz acht belegen und müssen wieder um den Klassenerhalt bangen. Kleine Unserheiten an Balken und Boden, sowie eine völlig misratene Stufenbarren-Performance, aber auch strenge Kampfrichternoten gaben den Ausschlag. dennoch ist noch nichts verloren, hier der Wettkampfbericht von Kim Seitzl:

Zweiter Liga-Wettkampf 2019

Am 19. Mai 2019 fand der zweite von den dreien Wettkämpfen der Oberliga statt. Unser Team am ersten Wettkampftag noch auf Platz sechs, hatte hart zu kämpfen und kam über den achten Platz nicht hinaus, denn durch viele Verletzungen und Mangel an Turnerinnen, passierten einige Fehler. Jedoch gibt es auch einiges Lobenswertes zu berichten.

Das Team startete wieder am Balken, wo Maya gleich zu Beginn mit einer schönen Übung wertvolle Punkte zum Teamergebnis beisteuern konnte. Kim hatte nach einem Einturnen, dass vollkommen schiefgelaufen war, auch Pech in ihrer Wettkampfübung. Zwar konnte sie die Radwende, bei der sie zuvor zweimal abgerutscht ist, souverän stehen, jedoch musste sie beim Spreizsprung halbe und bei der Rückwärtsrolle den Balken verlassen. Auch Antonia, die dritte Starterin des KTB hatte nicht ihren besten Tag erwischt und musste auch einen Sturz in Kauf nehmen. Romy versuchte dann noch die Fehler ihrer Teamkollegen zu kompensieren, was ihr auch gut gelang und die beste Wertung des Teams einbrachte. Die Mannschaft wechselte zum Boden, wo schöne Übungen gezeigt wurden, das Kampfgericht aber sehr streng war und es so nicht an den guten Wertungen vom letzten Mal angeknüpft werden konnte. Trotzdem ließen sich die Turnerinnen davon nicht entmutigen, denn es standen ja noch zwei weitere Geräte an. Und gut ging es dann auch weiter. Am Sprung konnten wir ganz klar mit der Konkurrenz mithalten und auch am Barren hätten wir zur Spitze dazu gehören können. Doch genau an diesem Gerät hatten wir mal wieder Pech. Maya und Franka konnten nach dem Konta keine Kippe dransetzen, Toni stürzte beim Abgang und auch bei Roxy lief nicht alles glatt und sie musste bei der erstmals gezeigten Bückfelge das Gerät verlassen. So war schon im vornerein klar, dass wir bei diesem Wettkampf nicht mit der hochwertigen Konkurrenz mithalten konnten. Doch aufgeben kommt jetzt nicht in Frage, denn insgesamt stehen wir nach dem ersten Wettkampf (Platz sechs) und zweiten Wettkampf (Platz acht) auf Rang sieben, was Relegation bedeuten würde. Jedoch liegt der TV Kierdorf nur einen Rankingpunkt vor uns, weswegen noch nichts verloren ist. Und am letzten Wettkampf bekommen wir noch Verstärkung von unseren jüngeren Turnerinnen.

Ein Dankeschön geht an unsere Channa Andersson, die für den KTB am Boden wertete.

Zum Seitenanfang