ktb kachel kunstturnen

Turnteam Kölner Turnerbund 1893 e.V.

Wettkampfturnen für Mädchen/Frauen hat eine lange Tradition im KTB 1893. Mittlerweile gibt es 5 Leistungsriegen, die, altersgemäß eingeteilt, mit Ihren Trainer/innen 2-4x die Woche in der Turnhalle Mainzer Straße an die Geräte gehen. Mit Stolz können wir behaupten, dass sich die Mädchen nicht nur sportlich bei uns sehr gut entwickeln, die Persönlichkeitsbildung steht bei uns noch vor den sportlichen Leistungen an erster Stelle. Durch einen kameradschaftlichen Umgang miteinander erzielen wir in der Regel eine hohe Bindung zur Sportart Turnen und zu unserem Verein. Mit Freude nehmen wir an Turnfesten und anderen Turnfahrten teil. Unsere Ligamannschaft hat sich durch die Jahre mit mehreren Aufstiegen bis in die RTB-Oberliga vorgekämpft.

Hier die Leistungsriegen, Zeiten und Übungsleiter:

Leistungsgruppe Minis: (Alter 7 - 9 Jahre), Training: DI und Fr 16-18:00 Uhr. Leitung: Paula Kurth, Antonia Schumann
Leistungsgruppe 1: (Alter 9 - 11), Training: Di 17-19 Uhr, Do 17:30-19:30 Uhr, Fr 16-18 Uhr, Leitung: Andreas Roy, Kim Seitzl
Leistungsgruppe 2 (Alter 12 - 14), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Channa Andersson
Leistungsgruppe 3 (Alter 14 - 16), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Oliver Ibe
Leistungsgruppe 4 (Alter 16+), Training: Di 18:30-20:30 Uhr, Do und Fr 17:30-19:30 Uhr. Leitung: Pascal Bühler

Grand-Prix Wettkämpfe innerhalb unseres Turnteams

Die Corona-Krise hat der Welt einen ganz schönen Strich durch die Rechnung gemacht. So auch der Turnabteilung des KTB. Innerhalb zweier Wochen wurden alle kommenden Wettkämpfe abgesagt, es endete mit einem kompletten Lockdown. Die Trainer reagierten schnell und es wurden Trainingspläne für zu Hause erstellt. So konnte man sich fit halten. Nachdem Ende Mai das erste Mal wieder Training draußen stattfand, konnte die Turnabteilung Anfang Juni auch das erste Mal seit vier Monaten wieder in die heimische Halle. Die Turnerinnen freuten sich natürlich sehr, fielen im ersten Halbjahr doch fast alle Wettkämpfe und viel Training aus. Und durch die Corona-Pandemie ist auch nicht damit zu rechnen, dass im Jahr 2020 noch welche stattfinden werden.
So kam im Trainerteam die Idee auf, einfach eine eigene Wettkampf- Reihe unter Beachtung der derzeitigen Corona-Regeln zu veranstalten. Dieser Vorschlag wurde mit großer Zustimmung angenommen und es wurde das Wettkampf-Format und die Termine festgelegt. Einen großen Dank hier an unseren Trainer Pascal für die Organisation.
Insgesamt besteht die Grand-Prix Reihe des KTB aus drei Wettkämpfen, davon zwei nach den Anforderungen der Kür modifiziert und den P-Stufen, sowie ein Wettkampf, der zur Überprüfung der Kraft, Beweglichkeit und Technik der Turnerinnen dient. Den Platzierungen nach werden Rankingpunkte vergeben, die dann am dritten und letzten Wettkampftag zu einer Gesamtplatzierung führen. Ein super Wettkampf-Format, welches in den nächsten Jahren bestimmt wiederholt wird.

Unser KTB LigateamUnser KTB Ligateam beim hausinternen Grand Prix 2020: Greta, Martha, Franka, Kim, Lina und Toni

Wettkampf-Tag eins: "Pilz-Cup"
Am 03.10.2020 fand nach einiger Vorbereitungszeit endlich der erste Wettkampf statt, der sogenannte "Pilz-Cup".
Am frühen Morgen machte die Liga-Mannschaft des KTB unter Leitung von Pascal Bühler den Beginn des Tages. Es war leider nicht die komplette Mannschaft am Start, trotzdem wurde es sehr spannend. Jede der vier Turnerinnen zeigte neue Elemente und Teile und auch wenn noch nicht alles direkt klappte, zeigten alle Turnerinnen Potenzial. Lina Krebber erturnte sich mit einer schönen Bodenkür Rang vier. Martha Schlimmer kam mit einer starken Barren-Übung ohne Patzer auf Platz drei und Franka Hauer holte sich nach souveränen Leistungen an allen vier Geräten die Silbermedaille. Kim Seitzl konnte diesen Wettkampf in der Leistungsklasse eins mit über 50 Punkten für sich entscheiden. Sie zeigte unter Anderem eine neue Barrenkür und die doppelte Kosakendrehung am Boden.
Die Gruppe von Olliver Ibe zeigte im zweiten Durchgang ihre Übungen in der LK zwei. Hier hatte Lilith Schumann mit starken Leistungen die Nase vorne. Ainoa Tuschen erkämpfte sich mit einer sauberen Bodenkür Rang zwei, gefolgt von Luise Krebber auf dem dritten Platz und Betty Christensen auf Rang vier. Alle zeigten gute Leistungen mit neuen Elementen.
Die Gruppe, die nach den aktuellen P-Stufen turnen, konnten ihre Leistugen ebensfalls im zweiten Durchgang zur Schau stellen. Mit Vorsprung gewann hier Loya. Sie konnte vor allen Dingen am Barren und Balken punkten. Lucie belegte nach einer starken Sprung-Leistung den zweiten Platz und Amelie konnte sich mit einer schönen P8 am Boden die Bronze-Medaille sichern. Rang vier belegte Nika, gefolgt von Anna und Lilith.
Die Turnerinnen freuten sich über die Geschenke und Medaillen und das kleine Buffet ließ auch keine Wünsche offen. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle an den Verein und die vielen hilfsbereiten Eltern.

Wettkampf-Tag zwei: "Blumen-Cup"
Schon eine Woche später fand dann der nächste Wettkampf statt, der "Blumen-Cup". Man hatte so die Gelegenheit seine Leistungen zu steigern und Fehler zu kompensieren bzw. schöne Übungen erneut zu zeigen.
Dieses Mal war die komplette Ligamannschaft von Trainer Pascal dabei. Im Gegensatz zur vorherigen Woche konnten sich alle Turnerinnen am Sprung steigern und die Wertungen fielen um einiges höher aus als die Woche zuvor. Am Barren hatte Antonia klar die Nase vorne, gefolgt von Kim und Franka. Martha sorgt für eine Schreckenssekunde, nachdem sie knapp am Holm vorbei gesprungen ist. Greta und Lina zeigten beide schöne Übungen. Am Balken konnte vor allen Dingen Martha ihre Kür im Vergleich zur vorherigen Woche um ein Vielfaches steigern. Sie erturnte sich eine Wertung von 11,65. Antonia und Lina hatten leider ein wenig Pech und mussten Beide zwei Stürze in Kauf nehmen, Kim erturnte sich 12,20 Punkte und auch Greta und Franka konnten mit schönen Übungen überzeugen. Hierbei ist noch zu erwähnen, dass Greta und Martha das erste Mal ihren Bogengang im Wettkampf sicher stehen konnten. Zuletzte zeigten alle schöne Bodenküren mit entsprechender Musik. Auch hier konnte das Kopf an Kopf Rennen zwischen Antonia und Kim, Toni für sich gewinnen und sie sicherte sich die Tageshöchstwertung von allen Turnerinnen. Hervorzuheben ist hier Gretas neue Salti-Kombination und auch Martha hatte einiges an Schwierigkeiten zu bieten. Hier muss noch ein wenig an der Sicherheit gearbeitet werden. Zuletzt zeigten Lina und Franka saubere Leistungen.
Dieses Mal gewann Antonia Schumann den Wettkampf mit starken Leistungen. Kim hatte Probleme am Barren und kam auf Platz zwei, gefolgt von Franka auf Rang drei. Martha erturnte sich Platz vier, Lina Rang fünf und Greta rundete das Teilnehmerfeld mit dem sechsten Platz ab. Gute und immer sicherer werdende Übungen machen Hoffnung auf das Jahr 2021, indem der KTB in der Verbandsliga vertreten sein wird!

Die Gruppe von Olli war leider auch am zweiten Wettkampf-Tag unvollzählig, mussten doch Eva und Caro aufgrund von Verletzungen pausieren. Gute Besserung an die beiden. Vor allen Dingen an Barren und Balken konnten sich die Mädels steigern. Lilith belegte erneut Rang eins, jedoch war Ainoa, aufgrund verbesserter Übungen und einem wunderschönen Bogengang am Balken, ihr dicht auf den Fersen. Auch zwischen Luise und Betty wurde es knapp. Schlussendlich konnte sich Luise die Bronze-Medaille vor Betty sichern.
Bei den P-Stufen wurde das Feld nochmal ein wenig aufgemischt. Loya gewann auch dieses Mal den Wettkampf. Allerdings nur mit zwei Zentel Vorsprung, denn Amelie konnte ihre Leistungen um sage und schreibe zwei Punkte verbessern! Lucie erturnte sich Platz drei und Anna, die eine sehr schöne Bodenübung zeigte, belegte Platz vier. Auch Nika und Lilith konnten ihre Übung schön dem Kampfgericht vorturnen.
Es ging abermals ein schöner Wettkampftag zu Ende. Ein großer Dank geht hier an unsere Kampfrichter Channa, Shirin, Franka, Antonia und Kim, sowie an die Trainer Pascal, Olli und Andy, ohne die die Wettkämpfe gar nicht stattfinden könnten.

Am 30.10.2020 wird der letze Wettkampf ausgetragen, der Kraft-, Beweglichkeit-, und Technik-Wettkampf. Bis dahin nochmal Gas geben und fleißig trainieren. Wie sagt man so schön:"Übung macht den Meister!"

Kim Seitzl

Zum Seitenanfang