Stern-Cup - Abschluss der Grand-Prix Serie

Am 30.10.2020 fand der letzte Wettkampf unserer Grand-Prix Reihe statt. Beim Stern-Cup handelt es sich im Gegensatz zu den ersten beiden Wettkämpfen, um einen Kraft-, Beweglichkeits-, und Lauftest. Es werden Fähigkeiten abgeprüft, welche eine wichtige Grundlage für das Kunstturnen darstellen. Verschiedene Kraftfähigkeiten wie z.B. Schnell-, Maximal-, und Reaktivkraft oder auch spezifische Fähigkeiten wie z.B. Rumpfstabilität oder Schultermobilität werden abgeprüft, da diese für das Turnen essentiell sind. Da der Wettkampf nach den Herbstferien stattfand, konnten die Turnerinnen in den Ferien noch fleißig an ihren Fähigkeiten arbeiten.
Das Liga-Team trat am frühen Samstagmorgen leider nur zu dritt an. Trotzdem war die Stimmung gut und es wurde, im wahrsten Sinne des Wortes, bis zum letzten Punkt gekämpft! Martha, Antonia und Kim zeigten solide Leistungen und konnten an manchen Anforderungen über sich hinauswachsen. So erreichten sie an verschiedenen Stationen sogar die Höchstpunktzahl, allen Stationen voran bei den Liegestützen. Unter lauten Anfeuerungsrufen schafften alle drei Turnerinnen die geforderten 40 Wiederholungen.

Auch die „Zwerge“ kämpften tapfer. Erstmals war das ganze Team am Start und auch hier wurde mit kräftiger Unterstützung aller Turnerinnen und der Trainer die bestmöglichste Leistung aus jeder Turnerin herausgeholt.
Die P-Stufen konnten auch beim dritten und letzten Wettkampf ihre starken Leistungen unter Beweis stellen. Leider konnte Loya, die Gewinnerin der ersten beiden Wettkämpfe, nicht antreten. Auch in dieser Gruppe wurde es ein sehr spannender Wettkampf.
Nach den erfolgreich absolvierten Stationen in der Halle, ging es in den Park um auch den letzten Teil des Wettkampf zu bestreiten . Nach dem Sprinten mussten die Teilnehmerinnen nochmals ihre gesamten Kräfte sammeln um den Ausdauerlauf zu absolvieren. Zur Freude der Trainer, gelang das allen Turnerinnen hervorragend.
Die Ergebnisse ließen auch nicht lange auf sich warten, danke an dieser Stelle an Olli für die EDV!
Die P-Stufen machten den Anfang bei der Siegerehrung. Beim letzten Wettkampf hatte Nika die Nase vorne und konnte sich über die Goldmedaille freuen, gefolgt von Amelie und Anna auf Rang zwei und drei und Lilith und Lucie auf Platz vier und fünf. In der Gesamtwertung konnte sich jedoch Amelie gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen und sicherte sich einen der begehrten Pokale. Lucie freute sich aufgrund der guten Leistungen in den ersten beiden Wettkämpfen über Rang zwei. Nika belegte Platz drei und Anna und Lilith Platz vier und fünf.
Bei den Zwergen konnte sich dieses Mal Ainoa durchsetzen. Lilith belegte Rang zwei und Betty Rang drei. Luise auf Platz vier und Eva und Caro, die aufgrund von Verletzungen nur teilweise teilnehmen konnten, wurden Viert- und Fünftplatzierte. Betrachtet man alle Wettkämpfe, wurde Lilith mit zwei ersten Plätzen die Siegerin dieser Gruppe, gefolgt von Ainoa und Luise.
Im Liga-Team wurde die Entscheidung besonders spannend, da sich Antonia und Kim ein enges Rennen um den ersten Platz lieferten. Im Endeffekt trennte die beiden nur ein Punkt. Kim belegte dieses Mal den ersten Platz, Antonia den zweiten Platz und Martha schaffte es auf Rang drei. Hatte bei diesem Wettkampf noch Kim die Nase vorne, drehte sich das Ergebnis in der Gesamtwertung und Toni konnte die Wettkampfreihe mit wenigen Zehnteln für sich entscheiden. Martha konnte ihre ersten Wettkämpfe in der neuen Gruppe sehr gut meistern und zeigte viel Potenzial.
Es war ein sehr schöner Abschluss des Wettkampfjahres und trotz der üblichen Wettkampfaufregung, war die Atmosphäre locker und motivierend. Die Turnerinnen feuerten sich gegenseitig an und alle Teilnehmerinnen waren am Ende des Tages zufrieden mit ihrer Leistung.
Ein Dankeschön geht an unsere Trainer Channa, Andy, Pascal und Oli, die den reibungslosen Ablauf erst ermöglicht haben. Die Grand-Prix Reihe der Leistungsriege war ein voller Erfolg und wird in den nächsten Jahren bestimmt wiederholt.

Zum Seitenanfang