Turnteam News

 

Kim Seitzl in den Top Ten Deutschlands

Video und Bericht von Kim Seitzl Am 16. September 2018 war es soweit. Die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften standen vor der Tür. Hier wurde der KTB von der 13-Jährigen Kim Seitzl vertreten. Der Wettkampf war auf einem hohen Niveau und sie musste nicht nur im Turnen ihr Bestes geben, sondern auch im Leichtathletik. Nach dem Einturnen und der Nationalhymne stand das erste Gerät an, nämlich der Sprung. Hier zeigte Kim zwei sehr schöne Sprünge und hatte hier eine Wertung, die zu den zehn besten des Gerätes gehörte! Am Barren sorgte ein kleiner Patzer für ein bisschen Punkteabzug, jedoch war es nicht ganz so tragisch, denn es standen ja noch andere Disziplinen an. Am Boden konnte sie dann mit einer gut durchgeturnten Übung und Sprüngen, die perfekt in den Stand geturnt wurden, überzeugen. Nach einer kleinen Pause, ging es zum Leichtathletikstadion. Beim Kugelstoßen konnte Kim sogar ihre eigene Bestmarke brechen und stieß 8,28m. Auch beim 75-Meter Sprint klappte alles. Beim Weitsprung hieß es dann nochmal: Alle Kraft zusammenzunehmen und auch hier noch mal alles zu geben. Leider stimmte der Anlauf nicht, sodass sie zweimal mit dem falschen Bein abspringen musste. Hierfür sind dann aber 4,12m noch ein gutes Ergebnis. Weil sehr viele Turnerinnen am Start waren und die Konkurrenz auch einen tollen Wettkampf geturnt hatte, war überhaupt nicht klar, wo Kim in dem großen Startfeld wohl landen würde. Das ihre Leistungen dann aber reichten, um einen Platz unter den Top 10 zu ergattern, damit hätte wohl niemand gerechnet. Umso größer war die Freude, als Kim auf den 9. Platz gerufen wurde. Ein bisschen schade war es dann doch, als heraus kam, dass ihr zum 6. Platz nur zwei Zentel gefehlt haben, aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

KTB Oberligateam mit Rekordpunktzahl nahe am Klassenerhalt!

ol team 240618Turnten neuen KTB-Vereinsrekord:
v.l. Roxy, Lici, Amelie, Maya und Romy
Der zweite Wettkampftag der RTB-Oberliga war für unsere KTB-Ladies richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Saison, aber wir reisten mit ein paar Sorgen nach Tönisvorst bei Mönchengladbach. So plagten Roxana Flintrop seit Wochen Rückenprobleme, sodass sie fürs Bodenturnen passen musste, Romy Panek hatte nach einem häuslichen Unfall (nie Scherben in den Hausmüll tun!) gerade die Fäden aus der lädierten Wade gezogen bekommen.
Ziel war es, den 6. Platz in der Liga zu verteidigen, um weiter Abstand zu den Abstiegsrängen zu bringen. Dass wir unsere Teamleistung mit einem soliden Wettkampf aber nochmal um sage und schreibe 5 Punkte!!! steigern konnten und mit der MTG Horst noch einen weiteren Verein außer Bonn und Karst hinter uns lassen konnten, war sensationell, das Ergebnis von 150,50 Punkte ist ein neuer Vereinsrekord. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Amelie Blümle. Oft nur Streichwertung, konnte sie an diesem Tag mit starken Vorträgen vor allem an Barren und Balken etwas schwächere Übungen anderer hervorragend kompensieren und damit wichtige Zähler fürs Teamergebnis beitragen. Mit nunmehr 7 Rankingpunkten (Bonn und Karst nur 3) ist uns dieser 6. und zum Klassenerhalt berechtigende Rang beim Saisonfinale Ende September eigentlich nicht mehr zu nehmen.

Kim Seitzl NRW-Vizemeisterin im Deutschen Sechskampf!

Auch Antonia Schumann und Franka Hauer mit Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft!

Dt Sechskampf alleUnser KTB-Mehrkampfteam: (oben) Antonia, Trainer Pascal und Kim, unten Franka (Mitte), mit Unterstützerinnen Channa und LilianAm Samstag, dem 30.6.2018 wurden in Bergisch Gladbach die NRW-Mehrkampfmeisterschaften ausgerichtet. Franka Hauer und Antonia Schumann in der Altersklasse 16-17 Jahre und Kim Seitzl in ihrer Altersklasse 12-13 Jahre gingen für den KTB im "Deutschen Sechskampf" an den Start. Sie mussten im Turnen die Geräte Sprung, Barren und Boden können, sowie die drei Leichtathletikdisziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen. Um sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu qualifizieren, musste man eine erforderliche Punktzahl erreichen. Antonia und Franka gelang mit jeweils zwei schönen Sprüngen ein sehr guter Start in den Wettkampf. Kim startete am Barren und turnte zwar vier Sohlenwellen statt einer, dass machte sich glücklicher Weise in ihrer Wertung aber nicht bemerkbar und ließ sogar die Kampfrichter schmunzeln. Die restlichen Geräte liefen dann bei allen drei super und sie konnten schon wichtige Punkte für das Endergebnis sammeln. Trotz nur wenig Training, konnten sie auch in der Leichtathletik zeigen, was in ihnen steckt. Alle drei gehörten fast immer zu den Besten. Die Highlights waren, dass Antonia eine super Weite beim Kugelstoßen stieß, während Franka vor allen Dingen beim Weitsprung überzeugte! Kim war beim 75 Meter Lauf sogar die Schnellste in ihrem Wettkampf! Aber auch die anderen zwei Disziplinen liefen bei den dreien sehr gut. Im Endeffekt wurde Franka bei einem starken Teilnehmerfeld gute neunte und hat sich mit ihrer Punktzahl als Nachrückerin qualifiziert. Antonia wurde sechste und kann mit ihrem Ergebnis vollkommen zufrieden sein, denn sie hat sich direkt für die Deutschen Sechskampfmeisterschaften in Einbeck qualifiziert. Kim konnte in einem Teilnehmerfeld von 15 Turnerinnen sogar die Silbermedaille erkämpfen und ist auch direkt qualifiziert. Nach einem langen Wettkampftag fuhren dann alle zufrieden nach Hause. Schön war es auch, dass Lilian und Channa mitgekommen sind, um uns zu unterstützen.

 

Regionalmeisterschaft der P-Stufen in Brauweiler

KTB Team bei den Regionalmeisterschaften P-Einzel 2018

Am Sonntag, den 18. März 2018 fanden in Brauweiler die Regionalmeisterschaften der P-Stufen statt. Für den KTB gingen insgesamt 14 Turnerinnen an den Start um einen der begehrten Plätze für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft zu kämpfen. Lediglich die ersten 10 Turnerinnen kommen weiter und turnen um den Titel der Rheinischen Meisterin 2018.
Im ersten Durchgang nahmen unsere Turnerinnen Antonia Schumann, Lia Schöneweiß und Franka Hauer in der Altersklasse 2001 und 2002 teil. In der Altersklasse darunter (2003/2004) trat Lilly Duhm für den KTB an. Am Boden, dem ersten Gerät des Wettkampfes, gelang Antonia Schumann mit einer schwierigen Übung und einer verdienten Wertung von 17,65 Punkten ein sehr guter Start in den Wettkampf. Während Franka Hauer die Nervosität noch zu schaffen machte, turnten auch Lia Schöneweiß und Lilly Duhm ihre Übungen konzentriert und sauber durch. Weiter ging es zum Sprung an dem alle Turnerinnen eine stabile Leistung zeigten und Lia Schöneweiß sich mit einem guten Yamashita 16,00 Punkte erturnte. Am Barren, dem Lieblingsgerät der Turnerinnen zeigten diese sehr gute Übungen und wurden mit hohen Wertungen belohnt. Franka Hauer erturnte sich hier starke 16,05 Punkte. Lia Schöneweiß musste aufgrund eines Sturzes auf das Gerät mit einer niedrigeren Wertung vom Gerät gehen. Am Balken, dem letzten Gerät des Wettkampfes zeigte Lily Duhm stabile Nerven und turnte trotz Wackler und Unsicherheiten ihre Übung zu Ende und erhielt dafür 14,15 Punkte. Antonia Schumann verschenkte hier durch einen Sturz leider wichtige Punkte für die Führung und musste sich am Ende mit 67,00 Punkten und knapp zwei Punkten Abstand der Führenden aus Kierdorf geschlagen geben. Franka Hauer erreichte mit 64,15 einen guten dritten Platz und Lia Schöneweiß sicherte sich mit 60,40 Punkten den vierten Platz hinter ihren Kolleginnen. Lilly Duhm erreichte in ihrer Altersklasse  mit 62,40 Punkten den neunten Platz. Damit schafften alle Mädchen die Qualifikation und dürfen sich auf das Landesfinale freuen.

RTB-Oberliga: KTB-Ladies turnten vom Tabellenende weg!

KTBteam liga110318Das Oberligateam des KTB 1893 in der Saison 2018:
vl. Roxy, Juliette, Maya, Romy, Amelie und Lici
Am vergangenen Sonntag beim Saisonstart der RTB-Turnligen in Rodenkirchen trat unser Team, wie bereits letztes Jahr, in der Oberliga an. Eigentlich sportlich abgestiegen, konnte man 2017/18 nur durch den Rückzug der des MTV Köln und des TuS Brauweiler in dieser hohen Turnklasse verbleiben, denn dadurch gab es gar keine Absteiger. Warum aber sollte es also in dieser Saison besser werden? Weil wir alle noch einmal enger zusammen gerückt sind, alle ihre Übungen noch einmal stabilisiert haben, und weil unsere Turnerin und Nachwuchstrainerin Roxana Flintrop sich als die erhoffte Verstärkung zeigte. Roxy hatte im Vorfeld der Saison ihren Trainingsrückstand ausgeglichen und konnte am Sonntag an Stufenbarren, Boden und Sprung wertvolle Punkte zum Teamergebnis beitragen, sodass es am Ende für uns zu Platz sechs von acht Mannschaften reichte, also endlich weg von den Abstiegsplätzen. Und es ist sogar noch Luft nach oben, sodass wir dem weiteren Verlauf der Saison mit Optimismus entgegen sehen, hoffentlich bleiben alle gesund! Weitere Infos auf rtbliga.de

Zum Seitenanfang