Turnteam News

 

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

IDTF Logo Schriftzug bunt freistehendMit einer Rekordteilnehmerzahl von 27 KTB - Sportler/innen fahren wir vom 3. - 10. Juni 2017 zum Internationalen Deutschen Turnfest nach Berlin, wo wir mit anderen Vereinen des Turnverbandes Köln im Albert-Einstein-Gymnasium im Neuköllner Ortsteil Britz untergebracht sind. Wir freuen uns auf eine kurzweilige Woche, wo wir natürlich an Wettkämpfen teilnehmen, aber auch auf die vielfältigen Angebote des Rahmenprogramms nutzen wollen, um tolle, neue Erfahrungen rund um den Turnsport und der Hauptstadt Berlin zu sammeln.
Mit Kim Seitzl, Lucie Cherpin und Alicia Da Silva stellt der Kölner Turnerbund 1893 drei Starterinnen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, wo neben dem Turnen auch leichtathletische Fähigkeiten gefragt sind. Alle anderen KTB-Teilnehmer turnen auch Wettkämpfe, respektive nehmen am Beachvolleyballturnier teil.
Wir freuen uns drauf!

christina hochzeitUnsere Trainerin Christina Schulze Westerode (Name bleibt) ist heute (18.07) mit Freund Laiss in den Stand der Ehe getreten. Da ließ es sich unser Turnteam natürlich nicht nehmen, mit einer Abordnung vor dem historischen Rathaus Christinas glücklichsten Tag zu untermalen. Unser Team stand beim Verlassen des Paars Spalier, turnte etwas und übernahm den Ausschank. Der KTB wünscht euch viel Glück für die gemeinsame Zukunft!

cherpin sistersLucie und Juliette CherpinLucie (li.) und Juliette Cherpin aus unserem Turnteam haben am Wochenende in Bergisch-Gladbach bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften in ihrer Altersklasse die Bronzemedaille errungen und sind mit ihren erreichten Punktzahlen für die Deutschen Meisterschaften in diesem, aber auch im nächsten Jahr (im Rahmen des Deutschen Turnfestes Berlin) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch! Die beiden Geschwister aus Brühl (Vater Franzose, Mutter Deutsche) nehmen für das Turntraining eine recht lange Anreise in Kauf. Da sie zudem noch regelmäßig die Leichtathletik betreiben, sind sie für den Mischwettkampf aus Leichtathletik und Turnen bestens vorbereitet, das haben sie am Samstag in Bergisch-Gladbach eindrucksvoll bestätigt.
Eine weitere Qualifikation für die „Deutschen“ erreichte bei den Frauen („Deutscher 8-Kampf“) Alicia Da Silva mit Rang 10. Nicht unerwähnt bleiben soll auch das tolle Auftreten unserer Jugendturnerinnen Antonia Schumann, Franka Hauer und Channa Andersson, die unter Ihrem Trainer Pascal Bühler einen soliden Wettkampf zeigten. Für Channa, die erst letztes Jahr mit dem Turnen angefangen hat, war es gar der erste Wettkampf überhaupt! Bravo!

 


Info:
Deutscher 6-Kampf: Boden, Sprung, Stufenbarren, 100 m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen
Deutscher 8-Kampf: Boden, Sprung, Schwebebalken, Stufenbarren, 100 m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball.

nrwligateam scanUnser Liga-Team:
Paula Baumann, Roxana Flintrop, Alicia Da Silva, Juliette Cherpin, Maya Soethout, Romy Panek
Auch beim zweiten Wettkampf der NRW-Liga 2016 in Rodenkirchen konnte unser Team die „rote Laterne“ des Tabellenschlusslichts nicht abgeben und kam über den 8. und letzten Platz nicht hinaus, obwohl wir den Abstand zu den anderen Mannschaften stark verringern konnten.
Doch es gibt jede Menge Positives zu berichten. Die wahre Größe eines Teams zeigt sich in der Niederlage, so kämpften unsere Girls eindrucksvoll um eine Verbesserung der Situation. Am Boden, dem ersten Gerät, wurden wir von den Kampfrichtern extrem schlecht bewertet , die uns dadurch fehlenden Punkte hätten uns auf Rang 6 führen können, dennoch fehlen uns derzeit da noch die schwierigeren Elemente, ebenso am Sprung, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams am meisten einbüßten. An Stufenbarren und Schwebebalken sind wir absolut konkurrenzfähig. Die Highlights: Alicia Da Silva konnte am Stufenbarren eine glänzende Übung präsentieren, Romy Panek zeigte eine tolle Schwebebalkenkür ohne „Wackler“. Romy hat sich nach einem halbjährigen Thailand-Aufenthalt binnen zwei Wochen in Form gebracht und sofort wieder zu alter Leistungsstärke zurück gefunden. Maya Soethout und Paula Baumann turnten ihre Übungen gewohnt solide durch, unser Neuzugang Roxana Flintrop zeigte sich auch verbessert, hat aber Trainingsrückstand, den sie hoffentlich bis zum Saisonfinale im Oktober aufholen kann, damit sie für uns die ersehnte Verstärkung sein kann. Am Ende fehlte uns leider nur ein Punkt, um einen Platz zu klettern, dennoch ist von Frust nichts zu spüren, die Motivation unserer Turnerinnen ist beeindruckend. Dem Abstieg aus der NRW-Liga (vierthöchste deutsche Liga) wird wohl nicht mehr zu verhindern sein, dennoch werden wir aus diesem „Abenteuer“ gestärkt hervorgehen!

turnteam quadrath 2015Franzi, Romy, Maya, Alicia und Paula
mit Trainer Andi
Am Sonntag (25.10.2015) kam es unter der Ausrichtung des TuS Brauweiler in Quadrath-Ichendorf zum Finale der RTB-Turnligen. Unser Team, nach zwei Wettkämpfen auf Rang 3, hatte am Sonntag nicht seinen besten Tag und landete nur auf Rang 7. Andere Vereine hatten in der Sommerpause noch einmal kräftig „aufgerüstet“ und sich mit Turnerinnen verstärkt, sodass große Punktabstände die Folge waren. Da aber die Vereine des Westfälischen Turnerbundes (aufgrund irgendwelcher Querelen) aus der nächst höheren Klasse, der NRW-Liga, zurückgezogen haben, entstehen für 4 weitere RTB-Vereine Startplätze in dieser Liga. Zu diesen Vereinen zählen wir nun, da in der Saisonabrechnung der 4. Platz in der Oberliga erreicht wurde.
Die Freude darüber hält sich in Grenzen, da wir, Stand jetzt, in dieser Liga überfordert sein werden. Die Anforderungen steigen, und mit Romy Panek steht uns zu Beginn der nächsten Saison eine Leistungsträgerin aufgrund eines längeren Auslandaufenthaltes nicht zur Verfügung. Maya Soethout steckt im Juraexamen und Paula Baumann im Abiturstress, Franzi Baehr hat ihren Lebensmittelpunkt seit Sommer an der Ostsee, Verstärkungen sind derzeit nicht in Sicht. Aber wir sind tapfer und nehmen dieses „Schicksal“ an. Tipp: rtb-turnliga.de

Zum Seitenanfang