Turnteam News

 

Stern-Cup - Abschluss der Grand-Prix Serie

Am 30.10.2020 fand der letzte Wettkampf unserer Grand-Prix Reihe statt. Beim Stern-Cup handelt es sich im Gegensatz zu den ersten beiden Wettkämpfen, um einen Kraft-, Beweglichkeits-, und Lauftest. Es werden Fähigkeiten abgeprüft, welche eine wichtige Grundlage für das Kunstturnen darstellen. Verschiedene Kraftfähigkeiten wie z.B. Schnell-, Maximal-, und Reaktivkraft oder auch spezifische Fähigkeiten wie z.B. Rumpfstabilität oder Schultermobilität werden abgeprüft, da diese für das Turnen essentiell sind. Da der Wettkampf nach den Herbstferien stattfand, konnten die Turnerinnen in den Ferien noch fleißig an ihren Fähigkeiten arbeiten.
Das Liga-Team trat am frühen Samstagmorgen leider nur zu dritt an. Trotzdem war die Stimmung gut und es wurde, im wahrsten Sinne des Wortes, bis zum letzten Punkt gekämpft! Martha, Antonia und Kim zeigten solide Leistungen und konnten an manchen Anforderungen über sich hinauswachsen. So erreichten sie an verschiedenen Stationen sogar die Höchstpunktzahl, allen Stationen voran bei den Liegestützen. Unter lauten Anfeuerungsrufen schafften alle drei Turnerinnen die geforderten 40 Wiederholungen.

Grand-Prix Wettkämpfe innerhalb unseres Turnteams

Die Corona-Krise hat der Welt einen ganz schönen Strich durch die Rechnung gemacht. So auch der Turnabteilung des KTB. Innerhalb zweier Wochen wurden alle kommenden Wettkämpfe abgesagt, es endete mit einem kompletten Lockdown. Die Trainer reagierten schnell und es wurden Trainingspläne für zu Hause erstellt. So konnte man sich fit halten. Nachdem Ende Mai das erste Mal wieder Training draußen stattfand, konnte die Turnabteilung Anfang Juni auch das erste Mal seit vier Monaten wieder in die heimische Halle. Die Turnerinnen freuten sich natürlich sehr, fielen im ersten Halbjahr doch fast alle Wettkämpfe und viel Training aus. Und durch die Corona-Pandemie ist auch nicht damit zu rechnen, dass im Jahr 2020 noch welche stattfinden werden.
So kam im Trainerteam die Idee auf, einfach eine eigene Wettkampf- Reihe unter Beachtung der derzeitigen Corona-Regeln zu veranstalten. Dieser Vorschlag wurde mit großer Zustimmung angenommen und es wurde das Wettkampf-Format und die Termine festgelegt. Einen großen Dank hier an unseren Trainer Pascal für die Organisation.
Insgesamt besteht die Grand-Prix Reihe des KTB aus drei Wettkämpfen, davon zwei nach den Anforderungen der Kür modifiziert und den P-Stufen, sowie ein Wettkampf, der zur Überprüfung der Kraft, Beweglichkeit und Technik der Turnerinnen dient. Den Platzierungen nach werden Rankingpunkte vergeben, die dann am dritten und letzten Wettkampftag zu einer Gesamtplatzierung führen. Ein super Wettkampf-Format, welches in den nächsten Jahren bestimmt wiederholt wird.

Unser KTB LigateamUnser KTB Ligateam beim hausinternen Grand Prix 2020: Greta, Martha, Franka, Kim, Lina und Toni

neuekari 2020 1Bestandene Kampfrichterprüfung - Herzlichen Glückwunsch!

Wer an Wettkämpfen im Turnen teilnimmt wie wir, braucht Kampfrichter. Daher hat unser Turnteam wieder neue Kampfrichter(innen) ausbilden lassen. Olli Ibe, Lilith Schumann, Eva Kieper und Kim Seitzl (alle drei vorne) erlangten die D-Lizenz, Antonia Schumann und Channa Andersson (hinten Mitte und rechts) bestanden sogar die anspruchsvolle Prüfung zur B-Lizenz, erstmalig haben wir im Turnteam somit Kampfrichterinnen mit diesem hohen Ausbildungsgrad, allen herzlichen Glückwunsch!

Horror bei der Anfahrt - dann harmonische Tage beim NRW-Landesturnfest Hamm

Mit einer starken Teilnehmerzahl von 19 Turnerinnen und Turnern verbrachten wir vom 19. - 23. Juni schöne Tage beim Landesturnfest in Hamm, es wurde das erwartet schöne Wiedersehen mit unseren „Abtrünnigen“, die leider inzwischen ihren Lebensmittelpunkt nicht mehr in Köln haben. Amelie Blümle, Romy Panek, Paula Baumann, Alicia Da Silva und Juana Heiling reisten aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands an, um ein paar unbeschwerte Tage mit unserem Turnteam zu verbringen.
Der Beginn der Reise war alles andere als schön, da wir aufgrund eines "Personenschadens" in Opladen eine mehr als zweistündige Wartezeit in Kauf nehmen mussten. Bei der Ankunft in Hamm begrüßte uns gleich ein ordentliches Gewitter, so ließen wir uns, in der Schulunterkunft „gefangen“, Pizzen und Nudeln bringen, damit neigte sich der Anreisetag dem Ende entgegen. Der Donnerstag und Freitag stand im Zeichen der Wettkämpfe, wo sich unsere Sportler/innen prächtig schlugen, herauszuheben ist hier die NRW-Vizemeisterschaft von Pascal Bühler im Jahn-9-Kampf, dem anspruchsvollsten Wettkampf aus Turnen, Leichtathletik und Schwimmen/Wasserspringen. 2. Plätze in ihren Wettkämpfen erreichten auch Christiane Hartz-Seitzl im Turnen und Oliver Übe im Trampolinwettkampf. „Nesthäkchen“ Ainoa Tuschen-Cano erreichte einen tollen 20. Rang unter 200 Teilnehmerinnen in ihrem Wahlwettkampf.
Da ja ein Turnfest nicht nur aus Wettkämpfen bestehen sollte, nahmen wir auch die vielfältigen Mitmachangebote der Turnfestmeile wahr, die jüngeren tanzten ausgelassen auf der Tuju-Party, während die Erwachsenen später auch ins Hammer Nachtleben eintauchten und Party machten. Ein gemeinsames Essen beim Italiener und ein tolles Konzert von „Altmeister“ Albert Hammond (It never Rains in Southern California) am Abschlussabend rundeten den kurzweiligen Turnfestaufenthalt ab, am Abreisetag war man schon traurig, dass man sich mitunter für längere Zeit wieder aus den Augen verliert.Ein herzliches Dankeschön an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die uns in unserem Quartier so vorzüglich bewirtet haben!

01 hamm 1000

KTB-Turnteam beim 2. Ligawochenende leider abgeschlagen auf Rang 8

Beim zweiten Aufeinandertreffen der RTB-Oberliga in Haan konnten unsere Turnerinnen leider nur Platz acht belegen und müssen wieder um den Klassenerhalt bangen. Kleine Unserheiten an Balken und Boden, sowie eine völlig misratene Stufenbarren-Performance, aber auch strenge Kampfrichternoten gaben den Ausschlag. dennoch ist noch nichts verloren, hier der Wettkampfbericht von Kim Seitzl:

Zum Seitenanfang