Icon1 Icon2 Icon3 Icon4

poster tufe2017 2mp

Rote Laterne abgegeben - Abstiegsgespenst bleibt!

turnteam 2 2017

Beim 2. von 3 Wettkämpfen der RTB-Oberliga Saison 2017 konnte unser Team (v.l. Romy Panek, Maya Soethout, Amelie Blümle, Juliette Cherpin und Alicia Da Silva mit Trainer Andi) nur die MTG Horst besiegen und steht vor dem letzten Aufeinandertreffen im Oktober auf dem Relegationsrang 7. Dabei war der Auftritt unseres Teams gut und das Ergebnis von 145,950 Punkten ordentlich, dennoch fehlte zur sechstplatzierten Mannschaft aus Konzen 4 Punkte, nicht gerade wenig. Falls nicht ein Wunder geschieht, oder wir uns zum Spätjahr wie andere Mannschaften verstärken, wird der Klassenverbleib wohl nicht zu schaffen sein, denn der derzeit zweitplatzierte der Verbandsliga TSV Bonn, gegen den Stand jetzt in einem Relegationswettkampf geturnt werden müsste, erzielt derzeit auch 5 Punkte mehr als wir. Aber: Wunder gibt es immer wieder!
Link: Tabelle der RTB-Oberliga 2017

Ein friedliches Turnfest mit friedlichen Menschen!

In der heutigen Zeit mit 25 jungen Leuten an einer Massenveranstaltung wie dem deutschen Turnfest in Berlin teil zu nehmen, da kann im Vorfeld schon mal ein mulmiges Gefühl entstehen. Wie die Woche dann aber verlaufen ist, hat uns alle sehr froh gemacht, ein harmonisches KTB-Turnteam in einer tollen Stadt mit tollen Menschen.
Auch sportlich kann sich unsere Bilanz durchaus sehen lassen. Highlight war der 10. Platz der 16-jährigen Lucie Cherpin im Rahmen der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Lucie, die neben dem Turnen auch die Leichtathletik regelmäßig betreibt, absolvierte einen überragenden Wettkampf (Deutscher Sechskampf mit den Disziplinen Sprung, Barren, Boden, 100m-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen) und schnitt als beste NRW-Teilnehmerin ihres Jahrgangs ab, dies macht Hoffnung für die Zukunft.

lucie streifenLucie Cherpin (KTB 1893) bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2017

Bei den Frauen im Deutschen Achtkampf (Balken und Schleuderball dazu) konnte unsere Jugendleiterin Alicia Horta Da Silva mit Platz 17 bei den Deutschen Meisterschaften ebenfalls gefallen, neben gewohnt ausdrucksstarken Übungen beim Turnen musste sie dann in der Leichtathletik bei Kugel und Schleuderball etwas „Federn lassen“. Ebenfalls, mit einer Sondergenehmigung startend, bestand die 12-jährige Kim Seitzl mit Rang 20 im Deutschen Sechskampf der Schülerinnen ihre Feuertaufe bravorös.

Alicia Horta da Silva bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2017Alicia Horta da Silva (KTB 1893) bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2017

Bereits am ersten Tag des Aufenthalts waren unsere Männer dran. Unser junger Nachwuchstrainer Pascal Bühler turnte erstmals für den KTB im LK1 Pokalwettkampf, bei starker Konkurrenz landete er im Mittelfeld. Heiko Seitzl startete beim Wahlwettkampf der 50-54 jährigen und belegte unter mehreren hundert Teilnehmern den 9. Rang(!!!). Turntrainer Andi Roy versuchte sich mit seinem Partner „Juppi“ Irgang im Beachvolleyball (Ü45). Trotz strömenden Regens am ersten Turniertag aber mit voller Unterstützung unserer Turnerinnen konnte sich das KTB-Beachduo bis in die Finalrunde am Dienstag vorspielen, nach einem weiteren Sieg war dann im Achtelfinale trotz großen Kampfes gegen die späteren Turniersieger Endstation.
Christiane Hartz-Seitzl und Roxana Flintrop konnten einen Tag später mit den Rängen 26 und 17 in den Wahlwettkämpfen ihrer Altersklassen hervorragende Ergebnisse erreichen, auch Lilian Bialdiga absolvierte ihren Wahlwettkampf bei den 16-jährigen erfolgreich.
Antonia Schumann und Channa Andersson mit Trainer Pascal BühlerAntonia Schumann und Channa Andersson
mit Trainer Pascal Bühler
Sämtliche anderen KTB-Turnerinnen starteten bei Pokalwettkämpfen ihrer Altersklassen, die in der Max Schmeling Halle zur Austragung kamen. Hier turnten unsere erfahreneren jungen Frauen Sophie Kimmig, Juana Heiling, Amelie Blümle, Linnea Nirenberg, Maya Soethout und Romy Panek gut durch und errangen ordentliche Platzierungen zwischen 30 und 80 bei diesen, quantitativ und qualitativ gut besetzten Veranstaltungen.
Überaus erfreulich war das Auftreten unserer Jugendturnerinnen Antonia Schumann, Channa Andersson, Franka Hauer und Lia Schöneweiß, die gerade mehr Wettkampferfahrung sammeln. Ihr Trainingsfleiß der letzten Wochen wurde mit schönen Darbietungen an den Geräten belohnt, hier ist die Handschrift von Trainer Pascal unverkennbar.
Erstmals bei einem Deutschen Turnfest hatten wir 12-13 jährige Mädchen mit dabei. Lilly Duhm, Lilith Schumann, Luise Laubrock und Eva Kieper überzeugten in ihren Wettkämpfen ebenfalls, leider musste die kleine Eva nach einem Sturz vom Barren eine Ellbogenverletzung in Kauf nehmen, die sich aber zum Glück nicht als schwerwiegend erwies. Dies war der einzige Wermutstropfen während einer kurzweiligen Woche mit unseren tollen Mädchen in Berlin.
Paula Baumann, die nach ihrer langen Asienreise wieder im Kreise unserer Turnerinnen angekommen ist und nicht für einen Wettkampf gemeldet war, erlangte ihre Turnfestmedaille durch einen Handstandcontest. Schön Paula, dass du wieder bei uns bist!
Etwas Kultur und Geschichte bei der 3-stündigen RTB-Dampferfahrt auf der Spree, eine tolle Party beim Länderabend, sowie unsere Teilnahme an der Abschlussveranstaltung im Sommergarten waren neben dem Sportlichen weitere Höhepunkte unserer Reise, die wir alle in guter Erinnerung behalten werden.

Abschließend ein großes Dankeschön an Familie Seitzl, Juppi Irgang und unsere erwachsenen Turner/innen für ihre Betreungstätigkeiten, danke Juppi für die vielen, schönen Bilder!

KTB Team beim Beachvolleyballturnier Berlin-Mitte mit Cindy und KittyKTB Team beim Beachvolleyballturnier Berlin-Mitte mit Cindy und Kitty

Zum Seitenanfang